Tennis Wetten auf die Grand Slam Turniere

Tenniswetten Grand SlamTennis: Grand-Slam-Turniere bei Sportwetten besonders beliebt

Tennis und somit Tennis Wetten sind so populär, dass vor allem bei großen Turnieren die Buchmacher stets zahlreiche Quoten auf einzelne Tennis-Spiele und Matches, sowie auf die Turniersieger anbieten.

Tennis Wetten auf die Grand Slam Turniere !

Besonders im Mittelpunkt der Wettexperten stehen Jahr für Jahr natürlich die vier traditionsreichen Grand-Slam-Turniere Australian Open, French Open, die Wimbledon Championships und die US Open.

Tennis Wetten auf die Grand Slam Turniere

Die Grand Slam Turniere bieten nicht nur die höchsten Preisgelder und die meisten Weltranglistenpunkte, sondern bieten zudem bei Tennis-Wetten eine große Wettauswahl. Zu erkennen ist dies an der Zahl der angebotenen Wetten, die deutlich höher liegt als bei kleineren ATP und WTA Turnieren, bei denen oft die Elite der Tennis-Profis fehlt.

Weltrangliste der Herren, aktuell

1 Djokovic, Novak SRB
2 Federer, Roger SUI
3 Nadal, Rafael ESP
4 Wawrinka, Stanislas SUI
5 Nishikori, Kei JPN
6 Murray, Andy GBR
7 Berdych, Tomas CZE
8 Raonic, Milos CAN
9 Cilic, Marin CRO
10 Ferrer, David ESP
11 Dimitrov, Grigor BUL
12 Tsonga, Jo-Wilfried FRA

Hintergrund Tenniswetten

Bevor man Wetten auf die Grand-Slam-Turniere abschließt, sollte man sich genau über die Gegebenheiten vor Ort informieren. Während in Melbourne im Januar und in New York im Spätsommer auf Hartplatz gespielt wird, finden die French Open im Mai und Juni auf Sand statt und Wimbledon im Juni oder Juli traditionell auf Rasen. Dabei sollte man für Tennis-Wetten wissen, welcher Spieler mit welchem Belag gut zurecht kommt und wer auf Sand regelmäßig frühzeitig scheitert.

Tennis Wetten und Quoten

Hat man entsprechende Informationen gesammelt, die natürlich auch den Buchmachern bei der Erstellung der Wettquoten vorliegen und in diese einfließen, empfiehlt sich ein Blick auf die Vergangenheit des jeweiligen Turniers, um einen persönlichen Favoriten auszumachen. So darf man beispielsweise davon ausgehen, dass Rafael Nadal, der zwischen 2005 und 2012 in Paris siebenmal siegreich war und lediglich 2009 Roger Federer den Vortritt lassen musste, bei den French Open stets zu den Favoriten zu zählen sein wird, solange der Spanier aktiv ist.

Livewetten beim Tennis

Sehr interessant bei Tennis-Spielen, die zuweilen eine durchaus überraschende Wende nehmen können, sind die immer populäreren Live-Wetten, bei denen flexibel auf die Geschehnisse auf dem Center Court reagiert werden kann. Hat man zum Beispiel den Eindruck, dass Spieler A trotz verlorenem ersten Satz und einem schon verlorenen Aufschlagspiel zu Beginn des zweiten Satzes seinem Gegner eigentlich überlegen ist und die Partie noch drehen wird, kann man sich in der Regel eine hohe Quote sichern, die deutlich über der vor Spielbeginn liegen dürften.

Auch wenn die Zahl der Tennis-Übertragungen im deutschen Fernsehen bei weitem nicht mehr so hoch ist wie noch vor 20 Jahren, werden gerade von den Grand-Slam-Turnieren viele Spiele übertragen, allerdings nicht immer im Free-TV von Eurosport, sondern teilweise nur im Pay-TV bei Sky.

Auch wenn Tennis in Deutschland seit den Zeiten von Boris Becker und Steffi Graf deutlich an Popularität verloren und seitdem kein deutscher Profi mehr dauerhaft in die Weltspitze vordringen konnte, hat der Sport mit dem kleinen Filzball noch immer genügend Anhänger.

Die Turniere in Melbourne, Paris, London und New York finden jeweils über zwei Wochen verteilt statt, wobei neben den Einzelturnieren bei Männern und Frauen auch die Sieger im Doppel- sowie Mixed-Wettbewerb ausgespielt werden, auf die natürlich auch Wetten abgegeben werden können.